Finger Gottes, ein Effekt in der Astronomie, der eine 'Verschmierung' der Rotverschiebung von sehr weit entfernten Galaxiehaufen bewirkt.

Der Effekt wird verursacht durch das Schwerefeld der Galaxien, welches dem im inneren Bereich des Haufens abgestrahlten Licht Energie entzieht und es dadurch weiter in den roten Bereich des Spektrums verschiebt. Licht aus den Außenbereichen wird jedoch um einen geringeren Betrag verschoben. Denn die Lichtstrahlen aus dem uns zugewandten Bereich verweilen eine kürzere Zeit im Schwerefeld und werden daher weniger beeinflusst. Licht aus dem uns abgewandten Teil des Haufens dagegen erhält auf dem Weg zum Zentrum sogar zusätzliche Energie und verliert sie erst wieder auf dem Weg aus dem Haufen heraus. Daher verbreitert sich insgesamt das Wellenlängenspektrum des Galaxienhaufens. Der Finger Gottes ist ein natürlicher Effekt und leider kein Gottesbeweis, nicht einmal ein Beweis für dessen Finger.


© jcl 2006  ■  Kosmologie für Eilige  ■  Bücher  ■  Links  ■  Forum